Als größte Fachhochschule Dänemarks entwickelt und bietet das VIA University College eine Vielzahl von akkreditierten Studiengängen im Rahmen von Wirtschafts- und Sozialstudiengängen an. Mit mehr als 18.000 Studierenden bietet die Universität Programme in vier beruflichen Schwerpunkten an, die in vier Schulen oder Fakultäten organisiert sind: Bildung und Sozialwissenschaften; Gesundheit; Wirtschaft; Weiterbildung.

VIA entwickelt Bildungsprogramme in enger Zusammenarbeit mit ArbeitgeberInnen, Unternehmen, Kommunen, regionalen, nationalen und internationalen Institutionen. Ihre Stärke liegt in der Kombination modernster Forschungs- und Lernumgebungen mit ihrem Verständnis für praxisbezogene Herausforderungen und Chancen.

20 Forschungszentren am VIA University College unterstreichen den Anspruch, ein forschungsbasiertes Universitätsinstitut zu sein.

Validierung bei VIA

Das National Knowledge Centre for Validation of Prior Learning (NVR) ist eines der Forschungszentren des VIA University College. Seit 2007 sammelt, produziert und verbreitet NVR Informationen und Dokumentationen von Wissen und bewährten Verfahren zur Validierung von bisherigen Lernerfahrungen (VPL). Das Zentrum hat sich einen Großteil seiner Expertise durch die Umsetzung einer Vielzahl von Forschungs-, Entwicklungs- und Transferprojekten für verschiedene Zielgruppen wie Bildung, Praxis, politische Akteure, öffentliche Institutionen und Unternehmen erworben. Ziel ist es, das Wissen und die Expertise für VPL-Strategien, -Programme und -Verfahren in Dänemark kontinuierlich zu aktualisieren. Eine Hauptaufgabe des NVR besteht dabei darin, Validierungsmethoden in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Behörden und relevanten Partnern aus dem Bildungssystem, der Industrie, Organisationen und dem dritten Sektor zu entwickeln und zu erproben. In diesem Zusammenhang spielt der NVR eine Schlüsselrolle bei der Unterstützung von VPL-Programmen und der Umsetzung auf dezentraler und nationaler Ebene in Dänemark.

Jun 18, 2019 @ 14:52